PROPHYLAKTISCHE OPERATIONEN BEI FAMILIÄREM RISIKO

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Frauen mit erblicher Veranlagung in Form eines mutierten Brustkrebsgens (BRCA1/2 o.a.) tragen ein drastisch erhöhtes Risiko für eine Brust- und/oder Eierstockkrebserkrankung. Neben einer regelmäßigen intensivierten Früherkennung oder medikamentösen Prävention ist die beidseitige prophylaktische Brustdrüsenentfernung (RRM  - Risk Reducing Mastectomy) die effektivste, wenn auch radikalste Maßnahme zur Risikosenkung (um 95%). Eine in der Regel primär implantatbasierte Sofortrekonstruktion der Brust ermöglicht sehr gute ästhetische Ergebnisse, allerdings unter Inkaufnahme des operativen Eingriffs und möglicher Komplikationen. 

Die Entscheidung hierzu treffen BRCA-positive Frauen nach ausführlicher, individueller und ergebnisoffener Tumorrisikoberatung,  Gentestung und ggf. nach psycho
onkologischer Beratung. 

Dr. med. Carolin Nestle-Krämling, Chefärztin Frauenklinik Evangelischen Krankenhauses Düsseldorf mit Schwerpunkt Senologie, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe mit Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie und spezielle operative Gynäkologie sowie Brustoperateurin AWOgyn erörtert das Für und Wider in ihrem Interview.

Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf
Unsere medizinischen Zentren sind auf die Behandlung von Patienten mit bestimmten Krankheitsbildern spezialisiert. Die Patienten werden nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen ganzheitlich und in allen Phasen der Erkrankung versorgt und betreut.

Für die oben verlinkten Inhalte verantwortlich:   Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf

SIE SUCHEN RAT? 
Wir empfehlen dafür das BRCA Netzwerk. Als Vertretung selbst Betroffener wurde 2010 der Verein BRCA-Netzwerk - Hilfe bei familiärem Brust- und Eierstockkrebs e.V. gegründet. Ziel ist es, leicht zugänglich Austausch- und Informationsmöglichkeiten aufzubauen. 

Für die oben verlinkten Inhalte verantwortlich:   siehe Impressum