DIE FRAU GANZHEITLICH BETRACHTEN

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Körper, Seele und Geist als Ganzes behandeln. Konkret bedeutet dies, dass der therapeutische Ansatz von Cape ausdrücklich einer ganz-heitlichen Sichtweise folgt: nicht der erkrankte Körper steht im Mittelpunkt, sondern die Frau in ihrer Ganzheit. Die sozialen Beziehungen und deren Dynamiken sowie existentielle Fragen nach dem Sinn unseres Daseins.

Bei Cape folgt man bewusst keinem standardisierten Therapieprozess. Stattdessen wird individuell erarbeitet, was eine Frau zur Bewältigung ihrer Krise psychisch, seelisch, emotional und auch körperlich braucht. Frauen werden dabei unterstützt, Zugang zu ihren Selbstheilungs-kräften zu finden und ihre persönlichen Ressourcen wieder zu entdecken. 

Rita Maria Mergener, gründete nach ihrer Ausbildung zur Gestalt-therapeutin vor mehr als 20 Jahren eine therapeutische Privatpraxis in Berlin. Die zertifizierte Psychoonkologin war Mitbegründerin der Kusala-Foundation und initiierte 2011 das Projekt Cape, ein kostenfreies ganzheitliches Projekt für brustkrebskranke Frauen, aus dem die Cape Stiftung hervorgegangen ist.

Für die verlinkten Inhalte verantwortlich:   Cape Stiftung