KOMPLEMENTÄRMEDIZIN ALS ERGÄNZUNG ZUR SCHULMEDIZIN

Zum Aufrufen des Videos klicken Sie bitte auf das Bild.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Komplementärmedizinische Maßnahmen sind Ergänzungen oder Optimierungen der Krebsstandardtherapien. Sie stehen damit im Gegensatz zu den sogenannten „alternativen Therapien“, die erprobte Standardtherapien ersetzen wollen.

Nur für einzelne (wenige) komplementäre Therapie-maßnahmen liegen Daten aus kontrollierten klinischen Studien vor, die deren Unbe-denklichkeit und Wirksamkeit belegen. Vorteile für Patienten: verbesserte Lebensqualität durch Reduktion tumor- bzw. therapiebedingter Nebenwirkungen oder Symptome.

WISSENschafftLEBEN – setzt in der Kommunikation da an, wo sie gebraucht wird (in Präsenz oder Digital): am Patienten, in der Klinik, in der Medizin.

Stand: Oktober 2021 

Unter dem Motto WISSENschafftLEBEN - gesund bleiben, gesund werden haben Nadja Will (Initiatorin & Projektleitung) & Prof. Dr. Josef Beuth (Professor und wissenschaftlicher Leiter) eine Initiative ins Leben gerufen, um u.a. Krebspatienten neben der unabdingbaren Schulmedizin begleitende Therapien der Komplementärmedizin näher zu bringen und darauf einen wesentlichen gesundheitlichen Gewinn für die Betroffenen zu gewinnen. 

Ihr Ziel ist es, qualifiziertes Wissen zu vermitteln und Therapieerfolge und Heilungschancen bei Krebs zu verbessern. 

Für die oben verlinkten Inhalte verantwortlich:   WISSENschaftLeben