BRCA - TEST:  EIN ERFAHRUNGSBERICHT

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

 „Soll ich einen BRCA-Test machen lassen?“ Diese Frage stellt sich für gesunde Frauen, die aus Risikofamilien stammen.

Bei Verdacht auf ein erhöhtes familiäres Risiko können sich Frauen eingehend beraten lassen, bevor sie sich zu einem Test entschließen. In Kompetenzzentren für familiären Brust- und Eierstockkrebs stehen Rat suchenden Frauen Teams aus Humangenetikern, Gynäkologen und Psychologen zur Seite und wägen mit ihnen gemeinsam das Für und Wider einer BRCA-Testung ab. Und falls ein Test durchgeführt wird, werden die Frauen auch anschließend intensiv betreut.

Doris C. Schmitt kommt aus einer sogenannten Risikofamilie. Sie hat lange gewartet, bis sie den BRCA-Test durchführen lies. Im Gespräch mit Bärbel Schäfer erzählt sie davon, was sie vor der Entscheidung sich testen zu lassen bewegt hat und wie sie sich heute damit fühlt. 
 

Stand: Oktober 2020 

SIE SUCHEN RAT? 
Wir empfehlen dafür das BRCA Netzwerk. Als Vertretung selbst Betroffener wurde 2010 der Verein BRCA-Netzwerk - Hilfe bei familiärem Brust- und Eierstockkrebs e.V. gegründet. Ziel ist es, leicht zugänglich Austausch- und Informationsmöglichkeiten aufzubauen. 

Für die oben verlinkten Inhalte verantwortlich:   siehe Impressum