OPERATIVE THERAPIE DES BRUSTKREBS ASSOZIIERTEN LYMPHÖDEMS

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Bei Vorhandensein eines Lymphödems besteht eine Blockade im Lymphabfluss. Die Lymphflüssigkeit kann nicht mehr aus dem Gewebe abtransportiert werden und durch einen sogenannten Lymphstau kommt es zur chronischen Schwellung und zu vermehrten Proteinablagerungen im Gewebe. Ca. 20% aller Frauen haben nach Lymphknotenentnahme bei Brustkrebs nach der Operation Probleme mit dem Armlymphabfluss.

Die konservative Therapie mit Lymphdrainage und Kompressions-strumpf war Jahrzehnte lang die einzige Therapieoption. Die operative Therapie des Lymphödems nach Brustkrebs hat in den letzten Jahr in mikrochirurgischen Fachkreisen sehr an Popularität gewonnen.

Dr. Katrin Seidenstücker - Leitende Ärztin der Klinik für Plastische Chirurgie II im Sana Kliniken Düsseldorf am Standort Benrath - erklärt, welche Möglichkeiten es heute in der Lymphchirurgie gibt.
 

Stand: Oktober 2020 

Wir sind ein modernes, junges, qualitäts- und patientenorientiertes Team, das das ganze Spektrum der Plastischen Chirurgie, inklusive Mikrochirurgie auf höchstem Niveau anbietet. Am Standort Benrath wurde 2016 die Plastische Chirurgie II mit Schwerpunkt rekonstruktive Mikro- und die Lymphchirurgie sowie die postbariatrische Chirurgie und die ästhetische Chirurgie eröffnet. Wir gehören zu den führenden Zentren für rekonstruktive Lymphchirurgie in Europa.

Für die verlinkten Inhalte verantwortlich:   Sana Kliniken Düsseldorf GmbH